MTW

MTW

MTW

Bezeichnung: MTW, Mannschaftstransportwagen
Baujahr:  2018 
Funkrufname: FLORIAN  PFAFFENWEILER 19

Fahrzeug: 
KW/PS: 120 kW / 163 PS
Getriebe 7-G Tronic Plus Automatik

Antrieb: Hinterradantrieb

Standheizung, Hochdach, 3500kg zul. Gesamtgewicht

Aufbau: Rauber
Sitzplätze: 9 Mann inkl. Fahrer

Beladung Allgemein:

Abgesetzer 4m Apparat am Tisch im Mannschaftsraum

4 Stk. 2 Meter Funkgeräte, 4 Stk. Handlampen

Material zur Absicherung einer Einsatzstelle

Beladung Führung:

Material zur Dokumentation eines Einsatzes

Funktionswesten für Abschnittsleiter usw.

Fotokamera 

Ausrückeordnung:

Sofern die Personalstärke bei einem Einsatz für den Einsatzleiter ausreichend scheint, rückt der MTW als Führungsfahrzeug als erstes Fahrzeug mit mindestens 1/1 aus.


MTW
MTW
MTW

MLF

MLF

MLF

Bezeichnung: MLF, Mittleres Löschfahrzeug
Baujahr:  2019 
Funkrufname: FLORIAN  PFAFFENWEILER 40

Fahrzeug:
KW/PS: 162 kW / 220 PS
Getriebe: 6-Gang Automatikgetriebe

Antrieb: Heckantrieb

Aufbau: WISS-THOMA
Sitzplätze: 6 Mann inkl. Fahrer

 

Fahrzeug Allgemein:

Feuerlöschkreiselpumpe mit 1000Ltr./Min. bei 10 bar Druck.

Wassertank: 1100ltr. 

Verkehrsrückwarneinrichtung.

Umfeldbeleuchtung und Geräteraumbeleuchtung LED.

Lichtmast LED über 24V des Fahrzeuges. 

Beladung Allgemein:

Funk & Handscheinwerfer für eine Gruppe, Beleuchtungssatz, Stromerzeuger mit Elektrostart.

Verkehrsleitkegel & Blitzleuchten.

Beladung Brand:

4-teilige Steckleiter, 4 Pressluftatmer Dräger PSS7000, 2 Stk. in Kabine.

Belüftungsgerät (Elektro), 4 Stk. Saugschläuche, 3 C-Schlauchtragekörbe mit Rauchvorhang, Schaumbeladung nach Norm.

Schnellangriffsleitung mittel C42-30m in Buchten gelegter Schlauch, sowie ein Schlauchpaket mit einem C42-30m-Schlauch.

Wärmebildkamera, Atemschutznotfalltasche. 

Beladung Technische Hilfe:

Hydraulikaggregat mit 2x20m Angriffshaspel, Rettungsschere: RSU 210 PLUS, Spreizer: SP 53 BS.

Unterbaumaterial, Glasmanagement, Sonstiges Material zur einfachen technischen Hilfe.

Tauchpumpe.

Ausrückeordnung:

Dieses Fahrzeug ist im Brandfall unser erstausrückendes Fahrzeug nach dem MTW, sofern dieses besetzt werden kann.

Möglichst wird die Staffel um den Schlauchtrupp gleich durch den mitfahrrenden Schlauch Trupp im MTW ergänzt. 

Bei der Technischen Hilfe rückt dieses Fahrzeug dem LF 8/6 nach. 


MLF
MLF
MLF

LF 8/6

LF

LF 8/6

Bezeichnung: LF8/6, Löschgruppenfahrzeug
Baujahr:  2000 
Funkrufname: FLORIAN  PFAFFENWEILER 42

Fahrzeug: 
KW/PS: 125 kW / 170 PS
Getriebe 6-Gang Schaltgetriebe

Antrieb: Allrad mit Singlebereifung

Aufbau: Metz
Sitzplätze: 9 Mann inkl. Fahrer

Fahrzeug Allgemein:

Feuerlöschkreiselpumpe mit 800Ltr/Min. bei 8bar Druck.

Wassertank 600ltr.

Lichtmast in LED-Technik (230V).

Beladung Allgemein:

Funk & Beleuchtungsgeräte für eine Gruppe, Beleuchtungssatz LED-Technik, Stromerzeuger mit Elektrostart.

Verkehrsleitkegel & Blitzleuchten. 

Beladung Brand:

3-teilige Schiebleiter, 4-teilige Steckleiter, 5 Pressluftatmer Dräger PSS7000; 3 Stk. in Kabine, sodass bei Bedarf ein 3-Mann Angriffstrupp sich ausrüsten kann,

4 Stk. Saugschläuche, 4C-Schlauchtragekörbe mit Rauchvorhang, Schaumbeladung nach Norm.

Schnellangriffsleitung mittels C42-30m in Buchten gelegter Schlauch, sowie ein Schlauchpaket mit einem C42-30m-Schlauch.

Beladung Technische Hilfe:

Hydraulikaggregat mit 2x20m Angriffshaspel, Rettungsschere RSX210; Spreizer SP53 BS; 3 Stk. Teleskopzylinder, Pedalschere,

Türoffnerwerkzeug, Elektrowerkzeug, 4 Stk. Hochdruckhebekissen, 2 Stk. Niederdruckhebekissen.

Sonstiges Material zur technischen Hilfe.

Ausrückeordnung:

Diese Fahrzeug ist im technischen Hilfe Fall unser erstausrückendes Fahrzeug nach dem MTW, sofern diese besetzt werden kann.

Bei einem Brand rückt dieses Fahrzeug dem MLF nach. 


LF
LF
LF

Autoanhänger

Bezeichnung: Autoanhänger
Baujahr:  2019

Aufbau: Hirth
 

Technische Daten:

Zulässiges Gesamtgewicht 1.800kg.

Elektrisch absenkbare Schwenkachse, zum absenken des Anhängers. 

Planenstell mit Plane 2,10m Innenhöhe mit LED Beleuchtung.

Verwendung:

Auf dem Anhänger befindet sich ein TS-Rollwagen, welcher so ausgerüstet ist, dass er für einen Löschangriff der Jugendfeuerwehr ausreichend ist.

Der Anhänger wird in erster Linie von der Jugendfeuerwehr benutzt.